Nr. 2/2022

Nr. 2/2022: Schadensminderung

Schadensminderung

Sie erinnern sich sicher noch an die offenen Drogen­szenen in verschiedenen Schweizer Städten in den 1980er- und 1990er Jahren. In diesem Kontext entstand die Schadens­minderung, mit der die Schweiz Pionierarbeit in der Drogenpolitik leistete. Seither hat sich die Schadens­minderung zwar etabliert, viele offene Fragen sind jedoch geblieben oder stellen sich neu. Wir begeben uns auf Spurensuche und zeigen die internationale Entwicklung und Bedeutung der Schadens­minderung auf. Ausserdem wird besprochen, inwiefern sich die Schadens­minderung auch auf den risikoreichen Konsum ausrichten soll und ob und in welchem Ausmass sie auch bei legalen Sucht­mitteln zu verorten ist.

zum Inhalt

Der Artikel Aufsuchende Suchtarbeit: Chancen und Herausforderungen von Rahel Gall Azmat steht online zur Verfügung.

Nächste Ausgaben:
3/2022: Soziale Arbeit und Sucht
4&5/2022: Alkohol
6/2022: Aktuelle Themen